Meine Auswähle

Ich organisiere meinen Aufenthalt

Unsere liebsten City Breaks

Ab 76

CITY BREAK IN DER FÜRSTENSTADT

City break in der fürstenstadt

Mehr wissen
HomeTourismus / BehinderungFreizeitaktivitäten

Freizeitaktivitäten

Diese Seite wurde für Sie ausgearbeitet

Diese Seite besteht, um Ihnen sichere, sachliche und gut beschriebene Informationen über die Gegend, die Erreichbarkeit und die Turistenausrüstung das Pays de Montbéliard zu bieten (mit Berücksichtigung aller Formen eines Handikaps).

Seit 2006 hat das sich das Office de Tourisme de Montbéliard im Falle eines Handikaps umstrukturiert und angepasst « Tourisme et Handicap », mit dem Zweck, dass Personen mit Behinderung, angenehm und einfach Empfangen werden können.

Daher wurde eine spezialisierte Kommission geschaffen, die für die turistischen Strukturen des Pays de Montbéliard zuständig sind. Diese Kommission hat die untene stehenden Unterkünfte besucht und für Sie ausgewählt:

In Montbéliard :
- Theater

In Bethoncourt :
- l'Arche

In Brognard
- la base de loisirs du Pays de Montbéliard 

In Audincourt
- Das Kino Mégarama
- Bowling: Starbowl

In Exincourt
- Minigolf de la Peupleraie


Ihre Meinung ist uns wichtig! Sie können dazu beitragen, diese Rubrik zu verbessern, indem Sie uns an Ihren Eintrücken oder Anmerkungen, welche die gelieferten Informationen betreffen, teilhaben lassen Kontaktieren!


 

Sportliche Aktivitäten

Wassersportanlage des Pays de Montbéliard

Bitte beachten Sie, dass nur das Badegebiet mit dem Siegel “Tourismus und Behinderung” ausgezeichnet wurde für körper-, geistig-, hör- und seh- Behinderte.

Die Freizeit Basis des Pays de Montbéliard schlägt im Sommer von Mitte Juli bis Ende August hauptsächlich beaufsichtigten Badespaß vor und das ganze Jahr Spaziergange.


Parkplatz:
8 Parkplätze sind genau vor dem Eingang der "base" reserviert.
Empfang:
Das Personal wartet nur auf Sie und wird hilfebedürftigen Personen gerne behilflich sein!


Eingang: Treten Sie durch eine manuelle Tür mit einem Durchgang von 88 cm um zum Touristen-Büro zu gelangen.

Spazierwege: Alle Wege und Straßen sind ebenerdig und entweder asphaltiert oder mit Splitt beschichtet. Die Eingangsbarriere lässt einen Eingang von 120 cm.
Wasserrundfahrt : im Sommer von Mitte Juni bis Ende August, wird kostenlos ein sogenannten TIRALO zu Verfügung gestellt, ein Amphibiensessel der die Zugänglichkeit zum Strand und Baden für Personen mit eingeschränkter Mobilität ermöglicht (Reservierung empfohlen).

Strand Zugang: sanft geneigt. Von Mai bis Mitte September, ermöglicht ein Strandweg von Gitterrosten Personen mit eingeschränkter Mobilität den Zugang zum Badenbereich.
Ausstattung:
Die Totfallstellen, Telefonkabine, das Touristen Büro und das kleine Restaurant sind alle ebenerdig gelegen und ohne Schwierigkeiten betretbar. Die Rezeption der Freizeit Basis ist ausgerüstet mit Induktionsschleifensysteme für Hörgeschädigte.
Andere Ausrüstungen : der gepflasterte Zugang zu den Sitzbänke ist geeignet für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen… Die Gesellschaft COLIBRIUS hat dem Label “Tourismus und Behinderung” und vermietet Räder in der Hochsaison der Freizeit Basis.

Sanitäre Einrichtung: Die öffentlichen, sanitären Anlagen sind normgerecht eingerichtet. Die sanitären Einrichtungen der Segelschule sind angepasst, sowie die Toiletten und die Duschen.

Signalanlage: Gute Signalanlage!

Vermietung Dreiräder geeignet für Behinderte und Senioren

Die Gesellschaft COLIBIRUS    vermietet mit Reservierung ein breites Spektrum Dreiräder, häufig doppelsitzig und ermöglicht zur Begleitung Bewegungsbehinderte Personen (Senioren oder Behinderte, einschließlich Rollstuhlfahrer).

Die Räder sind maximal gesichert durch hydraulische Bremsen, Haltegurt, Schutzkasten und pannensicheren Reifen.

Die Dreiräder sind stabil und sehr schnell beherrschbar und sind ausgerüstet mit elektrischen Motoren zur Erleichterung des Startvorganges und des Aufstiegs.

Sie sind mit vielen Einstelloptionen versehen und können so angepasst werden am Körperbau von zwei Personen.

Die Vermietung wird durchgeführt an Ort und Stelle; andere Vorschläge auf Anfrage (zuzüglich Transport nach Kostenvoranschlag).

 

Die Gesellschaft Colibrius hat dem Label “Tourismus und Behinderung” erhalten für die 4 Formen der Behinderung.


Mehr däruber :

Kontakt : Tel. 03 81 90 57 79  et  06 26 85 26 86

jl.saugier@gmail.com

www.colibrius.fr

 

Der Verband "Valentin Haüy"

Dank dieses Verbandes aus einem Team von ca. einem Duzend freiwilliger Personen, welche das Lenkrad in die Hand nehmen und ca. 10 Tandems zu verfügung stellen, wird es Blinden uns Sehbehinderten ermöglicht spazieren zu fahren.

Dieser Verein beitet auch noch andere Freizeitaktivitäten an, zum Beispiel: Langlauf, das Boulespiel "pétanque", Schwimmen, Fußwanderungen und Bogenschießen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.avh.asso.fr

Bowling "le Starbowl" in Audincourt

Privatparkplatz: Es gibt keine reservierten Plätze. Der Eingang, sowie der Innenraum des Gebäudes ist ebenerdig betretbar.

Empfang: Das Personal wartet nur auf Sie und steht hilfebedürftigen Personen gerne zu verfügung. Eine Mitarbeiterin spricht die Zeichensprache!

Eingang: Die 2-türige Flügeltür wird manuel geöffnet und hat einen Eingangsbereich von 300 cm zu 200 cm.

Das Interieur: Für den Zutritt zu den Bowlingbahnen steht eine Rampe mit Stützstange zu Verfügung. Die Ausstattung für Kinder (Stab um zu Verhindern, dass die Kugel in die "Rinne" rollt, sowie leichtere Kugeln) werden gleichermaßen Personen mit Handikap angeboten.

Sanitäre Einrichtungen: Die sanitären Anlagen sind normgerecht eingerichtet. Die Stützstange befindet sich in 92 cm Höhe und der Spiegel befindet sich in 107 cm Höhe (vom Boden aus).

Beleuchtung: Das Licht ist gedämpft und indirekt.

Auskünfte: Starbowl


Vorstellungen

Vorstellungen

Stadttheater von Montbéliard

Parkplatz: Es gibt keine Privatparkplätze, jedoch gibt es 50 m vom Theartereingang auf der "Place Saint Martin" reservierte Plätze. Es ist möglich genau vor dem Gebäude zu halten.

Empfang: Das Personal wartet nur auf Sie und wird hilfebedürftigen Personen gerne behilflich sein!

Eingang: Die Einganstür ist eine automatische Flügeltür, mit einem brauchbaren Platz von 150 cm. Hinter dem Eingang befindet sich gleiche ine Rampe.

Aufzug: Automatische Tür mit einer Breite von 88 cm. Die Breite des Innenraumes beträgt 100 cm, die Tiefe beträgt 137 cm. An dem Ausgang des Aufzuges steht Ihnen eine Rampe zu Verfügung, welche Sie zu zwei Plätzen führt, die für Rollstuhlfahrer vorgesehen sind. Es ist möglich zwei Sitzplätze zu entfernen um Platz für weitere zwei Rollstühle zu schaffen. Die zweiflügige Saal-Eingangstür hat einen Eingansbereich von 120 cm mit einer Schwelle von 2 cm.

Sanitäre Einrichtung: Der Eingansbereich betrâgt 87 cm und es gibt keine Stützstange. Der Spiegel hängt in 130 cm Höhe (vom Boden aus).

Beleuchtung: Die Beleuchtung ist indirekt und gedämpft.

Das Theater ist so eingereichtet, dass Künstler mit Handikap (im Rollstuhl) keine Probleme haben werden, auf die Bühne zu gelangen, in den Theaterprobesaal (im Erdgeschoss) zu gelangen, die Garderobe und die sanitären Anlagen zu erreichen.

Auskünfte: MA scène nationale

Le Jules Verne

Dieser Vorstellungs-Saal, ist mit einer speziellen Anlage für Hörgeschädigte ausgestattet.

Auskünfte: Le Jules Verne

L'Arche in Bethoncourt

Parkplatz: 1 Parkplatz ist reseriert. Es ist möglich vor den Eingangstüren zu halten, jedoch muss vorher nachgefragt werden.

Empfang: Das Personal wartet nur auf Sie und wird hilfebedürftigen Personen gerne behilflich sein!

Eingang: Es gibt zwei kleine aufeinanderfolgende Schwellen, von 2 cm Höhe. Die Tür ist eine zweiflügige Eingangstür mit einem Eingangsbereich von 160 cm x 170 cm.

Aufzug: Die Tür ist 80 cm breit. Die Breite des Innenraumes beträgt 104 und die Tiefe 150 cm.

Sanitäre Einrichtungen: Im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk gibt es sanitäre Anlagen mit eine Eingan von 90 cm. Es gibt keine richtige Stützstange, nur eine kleine Haltestange.

Zugang zu den Sälen: Man kann direkt in die Säle gelangen. Es gibt keinen Lichtschutz.

MA scène nationale

verschiedene Freizeitaktivitäten

Verschiedene Freizeitaktivitäten

Kino Mégarama in Audincourt

Privatparkplatz: Es gibt 12 reservierte Parklätze.

Empfang: Das Personal wartet nur auf Sie und wird hilfebedürftigen Personen gerne behilflich sein!

Eingang: Die Türen sind automatisch bedienbar und die Breite des Eingangs beträgt 240 cm.

Zugang zu den Sälen: Die Säle sind ebenerdig betretbar, und es gibt einige Plätze, die für Rollstuhlfahrer reserviert sind (entweder in der ersten Reihe oder in der Mitte des Saales).

Sanitäre Einrichtungen: Die sanitären Anlagen sind betretbar, haben aber leider keine Stützstange.

Beleuchtung: Die Beleuchtung ist direkt und ohne Lichtschutz (in den Eingangshallen). In den anderen Räumen ist die Beleuchtung indirekt.

Auskünfte: Mégarama

Minigolf de la Peupleraie in Exincourt

Parkplätze: Vor dem Minigolfplatz, jedoch gibt es keine reservierten Minigolf-Plätze.

Zutritt: Es gibt eine Treppe von 10 cm, um zum Empfang des Minigolf-Platzes zu gelangen.

Minigolfplatz: Der Platzboden ist mit Rasen augelegt. Die Bewegungsfreiheit ist für Rollstuhlfahrer ohne Hilfe schwierig.

Sanitäre Einrichtungen: Man kann die sanitären Anlagen des angrenzenden Tennisplatzes nutzen. Um in das Chalet zu gelangen, steht eine ziemlich steile Rampe zu Verfügung. Es gibt eine rechtwinklige Schwelle von 2 cm. Die Türbreite beträgt 90 cm und es gibt keine Stützstange. der Spiegel hängt in 145 cm Höhe (vom Boden aus).

Auskünfte: Tel : 03.81.94.31.92

Besichtigungen

Besichtigungen

Ein thematischer Stadt-Fußpfad

Der Stadt-Fpfad von "Heinrich Schickhardt und seiner Zeit" ermöglicht es Ihnen, die wichtigen Denkmale der Geschichte zu entdecken.

Für Personen mit Handikap ist der Fußpfad angepasst worden. Dieser kleine Spazierweg beginnt am Office de Tourisme. Der Plan steht Ihnen im Office de Tourisme zu Verfügung oder hier als Download.

Parc des Deux Canaux – Empfindlicher Naturraum vom Allan Tal

Parc des Deux Canaux – Empfindlicher Naturraum vom Allan Tal.

Dieser Naturpark erstreckt sich herum die Gemeinden Allenjoie, Brognard, Fesches-Le-Châtel und Etupes und liegt in die Nähe von der Pays de Montbéliard Freizeit-Nautik Basis und dem Naturschutzgebiet von La Savoureuse. Dieser Raum überquert durch den Allan, ein Nebenfluss des Doubs, hat eine sehr reiche Biodiversität betreffend aquatische Flora und Fauna und macht Besucher bewusst von seine Wichtigkeit. Es ist ein sehr angenehmer Park für eine Spaziergang oder Picknick und ideal für Vogelbeobachtung. Zugänglich für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Naturerlebnispfade:

- Der erste Pfad von 1.6 km leitet die Neugierigen im Herzen der landwirtschaftlichen Boden mit nachhaltige Bewirtschaftung von Fesches le Châtel und Allenjoie. Facilitäten: Bänke et Picknicktische.

- Der zweite Pfad von 1.3 km ermöglicht die Entdeckung feuchter Umgebungen in Brognard und Etupes. Dieser familiärer Spaziergang ist bezeichnet “Tourismus und Behinderung” für motorische, geistige und auditive Behinderung. Der Pfad ist ausgerüstet für Personen mit Sehbehinderung. Facilitäten: Bänke den ganzen Weg entlang und 2 Picknicktische für 4 Personen mit eingeschränkter Mobilität..

Die zwei Pfade sind bezeichnet mit Straßenmobiliar, didaktische Tafeln und bieten bemerkenswerte Aussichtspunkte.


Zugang:

- - Brognard (Startpunkt Naturerlebnispfad geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität: von Autobahn A36, nehmen Sie Ausfahrt 10 Brognard Richtung technoland. Am ersten Kreisel von technoland nehmen Sie die Richtung technoland 2, dann das Arbeitsmedizinzentrum (médecine du travail) vorbei nach rechts nehmen. 4 Parkplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

- Allenjoie – am Eingang des Dorfes (Seite Brognard) nach Rechts, dem Kanal entlang

- Etupes : Avenue Oehmichen Technoland- Eintritt Kanalseite. 2 Parkplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

 

 

Gruppenbesichtigungen für behinderte Personen

  • Alle Thematiken auch in Zeichensprache.
  • "Féérie de Noël" ("Weihnachts-Zauberwelt") für sehbehinderte Besucher, mit Hilfe von fühlbaren, greiflichen, hörbaren und riechbaren Elementen und Gegenständen.
  • Der Park der Wissenschaft des "Pré la Rose" für Personen mit Handikap (viel Bewegungsfreiraum).